Windenergie: SPD-Fraktion fordert Information der Kreisgremien

Fraktion

Carsten Pörksen, MdL
Fraktionsvorsitzender Carsten Pörksen MdL

In einem Brief an Landrat Diel fordert der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Carsten Pörk­sen, den Landrat auf, eine um­gehende Information der Gre­mien vor­zu­nehmen, da man nicht nur über die Zei­tung in­for­miert wer­den wolle.

Fast täglich lesen wir in der Ta­gespresse Berichte über Dis­kus­sionen zur Windenergie in der Fläche. Dabei werden na­tur­gemäß sehr unterschiedliche Standpunkte einge­nom­men von totaler Ablehnung, bis zum uneinge­schränk­ten Aus­bau. Emotionale Äußerungen stehen gegen Sachar­gu­men­te, der Blick aufs Ganze fehlt.

Der SPD-Kreistagsfraktion ist nicht erkennbar, welche Position die Kreisverwaltung in dieser Diskussion ein­nimmt, obwohl sie bei der Neuaufstellung des Regio­nal­pla­nes Rheinhessen-Nahe eine Stellungnahme abge­ben soll, eventuell sogar bereits abgegeben hat. Wir sind deshalb der Auffassung, dass die Befassung von Kreis­gre­mien zu einem Zeitpunkt erfolgen muss, zu dem eine Mei­nungs­bildung noch Sinn macht, also vor der Sit­zung der Planungsgemeinschaft. Der Kreis­ent­wicklungs­aus­schuss ist der sachlich und fachlich richtige Ausschuss, gegebenenfalls auch der Kreisaus­schuss.

Es kann nicht angehen, dass die Nutzung der Wind­ener­gie in unserem Kreis keine Berücksichtigung in den Kreis­gremien findet, obwohl hochgesteckte Ziele bezüg­lich der alternativen Energien ohne Einbeziehung der Wind­energie ins Leere gehen und lediglich inhaltslose Ver­sprechen sind. Wer es ernst meint mit dem Ausstieg aus der Atomenergie, muss sich zu Alternativen beken­nen, auch wenn dies im jeweiligen Einzelfall schwer sein mag. Die Bilanz insgesamt muss stimmen. aber dazu muss man sie erst einmal aufstellen und begründen. Diese wichtige Arbeit ist auch eine Aufgabe der politischen Gremien im Kreistag, genauso wie in den Orts-, Verbands- und Stadt­räten.

Wir erwarten daher eine umgehende des oder der Gre­mien und wollen nicht nur über die Zeitung informiert wer­den.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:14
Online:1