Windenergie: SPD-Fraktion fordert Information der Kreisgremien

Fraktion

Carsten Pörksen, MdL
Fraktionsvorsitzender Carsten Pörksen MdL

In einem Brief an Landrat Diel fordert der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Carsten Pörk­sen, den Landrat auf, eine um­gehende Information der Gre­mien vor­zu­nehmen, da man nicht nur über die Zei­tung in­for­miert wer­den wolle.

Fast täglich lesen wir in der Ta­gespresse Berichte über Dis­kus­sionen zur Windenergie in der Fläche. Dabei werden na­tur­gemäß sehr unterschiedliche Standpunkte einge­nom­men von totaler Ablehnung, bis zum uneinge­schränk­ten Aus­bau. Emotionale Äußerungen stehen gegen Sachar­gu­men­te, der Blick aufs Ganze fehlt.

Der SPD-Kreistagsfraktion ist nicht erkennbar, welche Position die Kreisverwaltung in dieser Diskussion ein­nimmt, obwohl sie bei der Neuaufstellung des Regio­nal­pla­nes Rheinhessen-Nahe eine Stellungnahme abge­ben soll, eventuell sogar bereits abgegeben hat. Wir sind deshalb der Auffassung, dass die Befassung von Kreis­gre­mien zu einem Zeitpunkt erfolgen muss, zu dem eine Mei­nungs­bildung noch Sinn macht, also vor der Sit­zung der Planungsgemeinschaft. Der Kreis­ent­wicklungs­aus­schuss ist der sachlich und fachlich richtige Ausschuss, gegebenenfalls auch der Kreisaus­schuss.

Es kann nicht angehen, dass die Nutzung der Wind­ener­gie in unserem Kreis keine Berücksichtigung in den Kreis­gremien findet, obwohl hochgesteckte Ziele bezüg­lich der alternativen Energien ohne Einbeziehung der Wind­energie ins Leere gehen und lediglich inhaltslose Ver­sprechen sind. Wer es ernst meint mit dem Ausstieg aus der Atomenergie, muss sich zu Alternativen beken­nen, auch wenn dies im jeweiligen Einzelfall schwer sein mag. Die Bilanz insgesamt muss stimmen. aber dazu muss man sie erst einmal aufstellen und begründen. Diese wichtige Arbeit ist auch eine Aufgabe der politischen Gremien im Kreistag, genauso wie in den Orts-, Verbands- und Stadt­räten.

Wir erwarten daher eine umgehende des oder der Gre­mien und wollen nicht nur über die Zeitung informiert wer­den.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962604
Heute:37
Online:1