Körper fordert Rentenversicherung auf, wieder mehr Anträge auf Kinder- und Jugendrehabili­tation zu bewilligen

Gesundheit

Fritz Rudolf Körper
Fritz Rudolf Körper MdB

Körper fordert die Deut­sche Renten­ver­sicherung Bund auf, wieder mehr Anträge auf Kinder- und Ju­gend­reha­bilitation zu be­willigen
Von Seiten von Kliniken der Kinder- und Jugendreha­bi­litation aus unserer Region wurde der Bundestags­abge­ordnete Fritz Rudolf Körper darauf aufmerksam ge­macht, dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen stark gesunken ist, die wie z.B. im Bad Kreuznacher Viktoria­stift oder in der Edelsteinklinik in Bruchweiler, an einer 4- bis 6-wöchigen stationären Re­habilitation teilnehmen können.

Es werden zur Zeit immer weniger Rehabilitationsanträge bewilligt.

Körper hat sich deshalb an die dafür zuständige Deut­sche Rentenversicherung Bund gewandt und gefordert, auch vor dem Hintergrund des steigenden Bedarfs in den letzten Jahren, wieder mehr Anträge zu bewilligen. „Einsparmaßnahmen dürfen nicht in besonderem Maße auf diejenigen abgewälzt werden sollen, welche in un­serer Gesellschaft die geringste Lobby haben: unsere Kinder“, so der Bundestagsabgeordnete Körper.

„Eine spürbare Verschlechterung der gesundheitlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit chroni­schen Erkrankungen wie Neurodermitis und Asthma, extremem Übergewicht oder psychosomatischen Er­krankungen wäre die Folge“, so der 1. Vorsitzende der in Bad Kreuznach ansässigen Arbeitsgemeinschaft Reha­bilitation von Kindern und Jugendlichen Bundesrepublik Deutschland e.V., Wolfgang Niemeyer. Eine möglichst frühzeitige Behandlung der Kinder und Jugendlichen in einer spezialisierten Einrichtung kann in den meisten Fällen den Gesundheitszustand deutlich verbessern oder heilen.

Zudem zeigt sich entsprechend drastischer Belegungs­rückgänge von bis zu 30% gegenüber dem Vorjahres­zeitraum auch die wirtschaftliche Lage der Reha-Kliniken dramatisch. Gerade die Kinderrehabilitation macht eine sehr personalintensive Betreuung erforderlich. Ein großer Teil der Arbeitsplätze der betroffenen 82 Reha-Kliniken für Kinder und Jugendliche in Deutschland scheint akut bedroht. „Im Sinne der Gesundheit der Kinder, aber auch im Sinne der Erhaltung der Arbeitsplätze und der Stär­kung der Gesundheitswirtschaft in unserer Region müs­sen wir in dieser Sache am Ball bleiben“, so Körper.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:14
Online:1