Jugend erlebt Politik in Berlin live

Pressemitteilung

Besuchergruppe im Reichstag
Jugend erlebt Politik in Berlin live - Reisegruppe mit Fritz Rudolf Körper in Berlin

Das Berliner Regierungsviertel ist großräumig abgesperrt. Verstärkte Polizeipräsenz an jeder Kreuzung. Der Verkehr kommt zum Stehen. Selbstverständlich nicht, weil sich der Reisebus mit den 50 Gästen des SPD-Bundestagsabgeordneten Fritz Rudolf Körper dem Reichstag nähert. Was war geschehen? Da ist ein wichtiger Mensch zu Gast, kam sofort der Hinweis von dem Reisebegleiter an die Gruppe. Und schon fuhr eine große schwarze Limousine - mit einer exotisch anmutenden Staatsflagge - im Konvoi in Richtung Bundeskanzleramt vorbei. Wer war nun der Staatsgast?

Kurze Zeit später brachte ein Anruf im Berliner Büro von Körper Aufklärung: Es war der palästinensische Ministerpräsident Salam Fajad. Natürlich ist dies Alltag in der Hauptstadt. Jedoch war dieses Erlebnis für die vorwiegend jungen Besucher aus dem Körper-Wahlkreis einer der vielen interessanten Eindrücke vom „politischen Berlin“.

Dazu gehörte u. a. ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Verteidigung, der Besuch im Willy-Brandt-Haus, die Besichtigung des Schlosses Cecilienhof, wo nach dem Zweiten Weltkrieg die Siegermächte mit dem Potsdamer Abkommen die Neuordnung Deutschlands beschlossen.

Zudem gab es die Gelegenheit, eine Plenarsitzung im Reichstag zu verfolgen und von der Reichstagskuppel den tollen Rundumblick zu genießen. Bei der Diskussion mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten kamen die Bundespolitik und auch Themen aus der Region, wie die geplante Errichtung von Nationalparks in Rheinland-Pfalz, zur Sprache.

“Diese Reisegruppe war aufgrund ihrer Altersstruktur schon etwas Besonderes, denn fast 30 Teilnehmer waren jünger als 25 Jahre“, so Fritz Rudolf Körper. „Für unsere Demokratie ist es wichtig, dass sich junge Menschen für Politik interessieren, und eine Reise in die Hauptstadt kann hierzu Anstöße geben“.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

16.04.2024 15:10 Bernd Westphal im Podcast zur wirtschaftlichen Lage in Deutschland
“Wir werden nicht das Streichkonzert im sozialen Bereich machen. Ganz im Gegenteil” In der aktuellen Folge des Podcasts „Lage der Fraktion“ ist Bernd Westphal zu Gast, der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion. Er erklärt, warum die wirtschaftliche Lage besser ist, als viele sagen; dass die Kritik der Wirtschaftsverbände an der Bundesregierung unangemessen ist, und, wieso die… Bernd Westphal im Podcast zur wirtschaftlichen Lage in Deutschland weiterlesen

15.04.2024 15:11 Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der Ampel-Fraktionen zur Einigung beim Klimaschutzgesetz
Einigung beim Klimaschutzgesetz und Solarpaket Die Regierungsfraktionen haben sich in den parlamentarischen Beratungen beim Klimaschutzgesetz und Solarpaket geeinigt. Matthias Miersch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Endlich der Durchbruch: Wir integrieren europäische Regelungen in das Klimaschutzgesetz und stellen damit mehr Verbindlichkeit her. Selbstverständlich gelten die CO2-Minderungsziele des gültigen Gesetzes gleichzeitig weiter. Durch die Novelle darf kein Gramm… Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der Ampel-Fraktionen zur Einigung beim Klimaschutzgesetz weiterlesen

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962604
Heute:52
Online:2