Fritz Rudolf Körper lädt ein Mädchen aus der Region zum Girls´ Day nach Berlin ein

Geschlechtergerechtigkeit

Fritz Rudolf Körper
Fritz Rudolf Körper MdB

Der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper bietet für ein Mädchen aus un­se­rer Region die Möglichkeit, im Rahmen des bundesweiten Girls´ Day, am 14. April 2011, einen Tag lang im Bundestag zu verbringen, in den Po­li­tikerberuf hinein zu schnuppern und dem Ab­geord­ne­ten über die Schulter zu schauen.
Schon zum sechsten Mal beteiligt sich die SPD-Bundes­tagsfraktion an dem Mädchen-Zukunftstag. 60 Schü­le­rinnen aus der ganzen Bundesrepublik haben die Gele­gen­heit, den Politikbetrieb von innen kennen zu lernen.

Interessierte Mädchen können sich bis Freitag, 4. Fe­bruar, telefonisch im Wahlkreisbüro von Fritz Rudolf Kör­per, Tel. (06752) 93240. Sie sollten bereits die Klasse 9 oder 10 besuchen und mindestens 15 Jahre alt sein. Die Anreise erfolgt bereits am Vorabend. Die Kosten für die An- und Abreise und die Übernachtung übernimmt Fritz Rudolf Körper.

Das Programm der SPD-Fraktion kann sich sehen lassen. Im Mittelpunkt steht ein Planspiel, das den Mädchen den Weg durch die Gesetzgebung weist. Sie lernen, wie man einen Gesetzentwurf einbringt, wer noch Änderungen vor­nehmen kann und wie ein Gesetz letztlich ver­ab­schie­det wird und in Kraft tritt. Selbstverständlich darf dabei eine interessante und spannende Debatte über den bes­ten Weg nicht fehlen - genau wie in der richtigen Poli­tik.
Daneben werden die Mädchen Gelegenheit haben, ihren Abgeordneten bei Terminen zu begleiten und einen kur­zen Einblick in den Büroalltag zu bekommen. Und schließ­lich wird es einen Workshop mit einer bunten Palette von Informationen über Beschäftigungs­perspek­tiven von Frau­en in der Politik geben.

Am Girls´ Day öffnen Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland einen Tag lang ihre Tore, um Mädchen Einblick in spannende Berufsbereiche zu ermöglichen. Denn immer noch entscheiden sich allzu viele Mädchen und junge Frauen für die typischen Frauenberufe, die oft schlecht bezahlt und mit geringen beruflichen Entwick­lungs­möglich­keiten einhergehen. Das soll sich ändern. Mädchen sollen aus einem breiteren Berufsspektrum aus­wählen und damit mehr Chancen wahrnehmen. Dazu leis­tet der Girls´ Day einen wichtigen Beitrag.
Der Girls´ Day steht für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbs­leben.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962438
Heute:18
Online:1