Vereinsleben in Pfaffen-Schwabenheim – SPD hatte zu Vereinsgespräch eingeladen

Ortsverein

Die Sozialdemokraten in Pfaffen-Schwabenheim suchen das Gespräch und den Austausch mit den Vertretern der örtlichen Vereine. Aus diesem Grund hatte der SPD-Ortsverein jetzt ins TuS-Sportheim am Sportplatz zum Vereinsgespräch eingeladen. Ihm ging es bei dem Gespräch mit den Vereinen der Gemeinde vor allem darum, zuzuhören und zu erfahren, wo der Schuh drückt und welche Möglichkeiten der Unterstützung der Vereinsarbeit gesehen werden. Einige Vereinsvertreter waren der Einladung der SPD gefolgt.

Sofort ergab sich nach einer kurzen Vorstellungsrunde ein zielgerichteter und praxisorientierter Dialog. Dabei wurde seitens der Vereinsvertreter ein enger Austausch unter den Vereinen, die auf jedes ehrenamtliche Engagement dringend angewiesen sind, als besonders wichtig erachtet. Als Plattform dazu sollte der Vereinsring dienen, den es bereits in Pfaffen-Schwabenheim gibt und der allseits als wichtiges Instrument der Kommunikation gesehen wurde.

Dieser Austausch, so die einvernehmliche Sichtweise, sei etwa von Bedeutung, wenn es darum gehe, sich bei Veranstaltungen gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Darüber hinaus wurde auf der Zusammenkunft ein so genannter „Markt der Möglichkeiten“ angeregt, auf dem sich die örtlichen Vereine an einem Informationsstand präsentieren und mit ihrer Arbeit vorstellen können. Peter Friedrich von der Theatergruppe Klosterbühne und Kerstin Zimmer vom Kindergarten-Förderverein machten alternativ den zusätzlichen Vorschlag einer haushaltsabdeckenden Broschüre, die den Vereinen ebenfalls die Möglichkeit geben soll, sich vorzustellen. Natürlich sollte diese die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpersonen beinhalten. Ein Punkt, der ausführlich angesprochen wurde, war das Kennenlernen untereinander. Eine Möglichkeit dazu wurde neben der gegenseitigen Unterstützung und einer Verbesserung der Kommunikation unter den Vereinen beispielsweise im Rahmen von Veranstaltungen der Ortsgemeinde gesehen. So könne man bei den Helfern ja auch unter den Vereinen mischen, wurde vorgeschlagen. Der SPD-Ortsverein zog insgesamt eine positive Bilanz der Veranstaltung und sicherte zu, die Vorschläge in seine kommunalpolitische Arbeit in Pfaffen-Schwabenheim einzubeziehen. Betont wurde ganz grundsätzlich die Bedeutung eines funktierenden Vereinswesens für die Dorfgemeinschaft und nicht zuletzt auch im Sinne der Integration der Neubürger, die nach der Erschließung des Neubaugebiets „Am Schlag“ und an der „Johannesbelle“ in die Gemeinde gezogen sind und noch ziehen werden. Damit dies gelinge, daran müssten alle mitwirken, machte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Michael Simon abschließend deutlich.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962438
Heute:25
Online:1