SPD-Kreisvorstand traf sich auf dem Schmittenstollen unter freiem Himmel

Aktuell

Eine Sitzung des SPD-Kreisvorstandes Bad Kreuznach mal ganz anders, unter freiem Himmel bei herrlichem Sommerwetter. Der Kreisvorstand der Sozialdemokraten traf sich kürzlich coronabedingt zu seiner ersten Präsenzsitzung seit drei Monaten auf dem Außengelände des Schmittenstollen am Lemberg.

Schwerpunkt des Treffens war die Vorbereitung der Landtagswahl und der Wahlkreiskonferenzen zur Nominierung der sozialdemokratischen Landtagskandidaten für die Wahlkreise 17 Bad Kreuznach und 18 Bad Sobernheim-Kirn. Für den Wahlkreis Bad Sobernheim - Kirn schlägt der SPD Kreisvorstand bekanntlich Dr. Denis Alt (Bad Sobernheim) als A-Kandidaten und Markus Stein (Winterbach) als B- Kandidaten vor. Im Wahlkreis 17 Bad Kreuznach sind vorgeschlagen als A-Kandidat Michael Simon (Pfaffen-Schwabenheim) und B-Kandidatin Dr. Claudia Eider (Bad Kreuznach).

Die Wahlkreiskonferenzen zur Landtagswahl waren ursprünglich im April terminiert und mussten aufgrund der Pandemie in den September verschoben. Trotzdem werden die designierten Kandidaten bereits jetzt in die Wahlkampfplanung einsteigen und die Partei in den nächsten Wochen und Monaten auf die bevorstehenden Aufgaben einstimmen. Der Landtagswahlkampf wird unter völlig anderen Umständen stattfinden. Das Coronavirus hat natürlich auch die politischen Abläufe fest im Griff. Bei den Sozialdemokraten hofft man jedoch darauf, dass die teilweise bereits entwickelten Ideen und Formate trotzdem zum Tragen kommen. Dies wird natürlich abhängig sein vom weiteren Infektionsgeschehen.

Wichtig ist den Sozialdemokraten vor allem, mit ihren Inhalten zu überzeugen und viele Wählerinnen und Wähler für sozialdemokratische Politik zu begeistern. Man zeigt sich zuversichtlich, dass man mit Malu Dreyer an der Spitze und mit den örtlichen Kandidaten ein gutes Ergebnis erzielen kann. Klares Ziel der SPD ist es beide Wahlkreise direkt zu gewinnen. Der Kreis-SPD ist klar, dass dies ein hartes Stück Arbeit werden dürfte und der Erfolg nicht vom Himmel fällt. Wenn alle Genossinnen und Genossen aber an einem Strang ziehen, kann dies gelingen. Gemeinsam sind wir stark, dies soll leitendes Prinzip des Wahlkampfes sein, betont Kreisvorsitzender Denis Alt.

Auf der Sitzung des Kreisvorstandes der Sozialdemokraten wurde auch über die aktuelle Arbeit in den Gliederungen der Partei in diesen etwas „anderen Zeiten“ gesprochen. Kreisvorsitzender Alt bat die anwesenden Vertreter der Gliederungen um einen kurzen Bericht. Dabei wurde deutlich, dass einige sozialdemokratische Gliederungen neue Wege in der Parteiarbeit gehen. Telefonkonferenzen und Videokonferenzen wurden zu einem genutzten Format, um ein Mindestmaß an politischer Kommunikation zu gewährleisten. Neben der Parteiarbeit müssen auch die Fraktionen der unterschiedlichsten kommunalen Ebenen im Austausch sein müssen, um kommunalpolitische Arbeit leisten zu können.

Matthias Harke, der Pächter des Schmittenstollens, der die Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes herzlich willkommen hieß, hatte für diese auch eine schöne Speisekarte zusammengestellt.

Harke berichtete über das Quecksilberbergwerk Schmittenstollen und äußerte den Wunsch, dass alle für den Besuch dort werben. Denis Alt sprach an, dass es sehr wünschenswert wäre, wenn auch Schulklassen aus unserer Region vermehrt Ausflüge zum Schmittenstollen durchführen würden. Bisher ist der Stollen aufgrund seiner Bedeutung eher das Ausflugsziel von Schulklassen aus anderen Bundesländern. Harke konnte diesen Wunsch nur unterstützen.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:13
Online:1