SPD-Kreisparteitag in Becherbach – Denis Alt als Kreisvorsitzender im Amt bestätigt

Allgemein

v.l.n.r.: Markus Stein, Michael Simon, Oliver Kohl, Denis Alt, Lena Müller, Günter Meurer

In der Gemeinde Becherbach/Pfalz in der Verbandsgemeinde Meisenheim trafen sich die SPD im Landkreis Bad Kreuznach zum Kreisparteitag. Auf der Tagesordnung standen die Neuwahl des SPD-Kreisvorstandes, der Bericht des Vorstandes und der Kreistagsfraktion sowie die Beratung von Anträgen zum Parteitag.

Bei den Vorstandswahlen wurde Denis Alt (Bad Sobernheim) in seinem Amt mit großem Vertrauen ausgestattet und sehr deutlich bestätigt. Seine mit ebenfalls sehr überzeugenden Ergebnissen wiedergewählten Stellvertreter sind auch künftig Lena Müller (Kirn-Land), Günter Meurer (Bad Kreuznach) und Michael Simon (Pfaffen-Schwabenheim).

Zum neuen Schatzmeister der Kreis-SPD wurde Markus Stein (Winterbach) gewählt. Dieser übernimmt das Amt für den nach 35 Jahren ausgeschiedenen Wolfgang Ginz (Rüdesheim). Schriftführer bleibt Oliver Kohl (Hennweiler). Bei den Wahlen der 13 Beisitzer wurde deutlich, wie sich der SPD-Kreisvorstand verjüngt hat. Gleich 5 Mitglieder sind im Juso-Alter, darunter die Kreisvorsitzende der Jusos, die 22 jährige Johanna Körper (Rehborn).

In seinem Rückblick betonte der wiedergewählte Denis Alt ebenso wie der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Carsten Pörksen den Anspruch der SPD mit einem guten Programm und einer starken Kreistagsliste stärkste Partei im Kreisgremium zu werden. Das Programm soll in den nächsten Monaten erarbeitet werden.

Dabei ist den Sozialdemokraten wichtig, dass die Inhalte des sozialdemokratischen Kommunalwahlprogramms auf einer breiten Beteiligungsbasis erarbeitet werden. Sowohl die Parteimitglieder als auch interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind eingeladen, sich hier einzubringen.

Auf dem Parteitag wurden auch zahlreiche Anträge diskutiert und beschlossen. So reichte der SPD-Ortsverein Pfaffen-Schwabenheim/Biebelsheim gleich vier Anträge ein. In einem Antrag wird die Kreisverwaltung aufgefordert eine Initiative zur Reduzierung des Plastikmülls zu starten. In den weiteren drei Anträgen geht es um die politische Bildungsarbeit, die Werbung neuer Mitglieder und eine stärkere Vernetzung der sozialdemokratischen Gliederungen.

Weiter wurde der neu gewählte SPD-Kreisvorstand von der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der Kreis-SPD aufgefordert, die Kontakte zu Betriebs- und Personalräten zu intensivieren sowie mit den Gewerkschaften das Gespräch zu suchen. In einem von der SPD-Konferenz beschlossenen Antrag der Jusos ging es um eine bessere Transparenz der Arbeit der Vorstandsmitglieder.

SPD-Kreisvorsitzender Denis Alt zog eine positive Bilanz des SPD-Kreisparteitages. „Die Erneuerung der Partei gelingt nicht zentralistisch. Sie muss an der Basis umgesetzt werden. Wir sind hier auf einem guten Weg“, so der Sozialdemokrat, der nicht zuletzt auf die in diesem Zusammenhang von der Kreis-SPD eingerichteten Arbeits- und Projektgruppen „Parteiorganisation, Programmatik und Personalentwicklung“ verwies.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:28
Online:2