Sozialdemokraten begrüßen Förderbescheid des Landes für Kreisentwicklungskonzept

Pressemitteilung

Heute hat Innen-Staatssekretärin Nicole Steingaß der Kreisverwaltung Bad Kreuznach einen Bescheid über die finanzielle Unterstützung eines Kreisentwicklungskonzeptes überreicht. Dazu erklären der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Carsten Pörksen, und der SPD-Kreisvorsitzende, Dr. Denis Alt sowie sein Stellvertreter Michael Simon:

Im SPD-Wahlprogramm für die Kreistagswahl 2019 hatten wir uns schon für ein umfassendes Kreisentwicklungskonzept für unsere Region ausgesprochen. Ziel soll es dabei sein, langfristig gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilen des Landkreises herbeizuführen. Es geht darum, eine politische Vorstellung davon zu entwickeln, wo es mit dem Landkreis in den nächsten 10 bis 20 Jahren hingehen soll.

Ein Kreisentwicklungskonzept soll Orientierung für politische Entscheidungen geben. In mehreren Kreisen ist bereits ein derartiges Kreisentwicklungskonzept erarbeitet worden, so auch in den Kreisen Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn. Deren Konzepte sind eine wichtige Grundlage der politischen Gremien und der Kreisverwaltungen bei der Weiterentwicklung ihrer Kreise.

Gerade in der hoffentlich bald einsetzenden Nach-Corona-Zeit und der dann wieder beginnenden politischen Arbeit in den Kreisgremien ist es extrem wichtig, sich mit der zukünftigen Entwicklung unseres Kreises auseinanderzusetzen, statt sich nur mit Einzelthemen zu beschäftigen. Genau deshalb hat die SPD im Kreis Bad Kreuznach einen derartigen Vorschlag erarbeitet. Die SPD Fraktion schlägt dazu vor, sachkundige Mitarbeiter aus den beiden Kreisen einzuladen, um sich über das Vorgehen bei der Aufstellung eines Kreisentwicklungskonzeptes und der Einbeziehung externer Unterstützer informieren zu lassen.

Wir begrüßen es daher außerordentlich, dass das rheinland-pfälzische Innenministerium die Erstellung eines solchen Kreisentwicklungskonzeptes mit rund 44.000 Euro (bei geschätzten Kosten von rund 63.000 Euro) unterstützt. Die Förderung dient vor allem der Umsetzung eines Begleitprozesses, um lokale Akteure einzubeziehen, Schlüsselprojekte zu identifizieren und dem Aufbau von Netzwerken. Ziel ist eine strategische Kreisentwicklung – das klingt kompliziert, bedeutet aber konkret: Wie kann der Kreis sich im Wettbewerb der Regionen bestmöglich aufstellen? Welche Stärken können gezielt genutzt, welche Schwächen sollen überwunden werden? Zukunftsfähige Politik setzt voraus, dass die richtigen Schwerpunkte gesetzt werden. Ein Kreisentwicklungskonzept kann die dafür notwendige Grundlage liefern.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

05.07.2022 07:55 KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE
Zum Start der sogenannten „Konzertierten Aktion“ erhofft sich SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert von den Sozialpartnern ein „energisches, entschlossenes und gemeinsames politisches Handeln“, um dem Preisdruck etwas entgegenzusetzen. Am Montag findet die Auftaktsitzung der sogenannten Konzertierten Aktion statt. Sie soll ein längerer Prozess werden, in dem Lösungen für die derzeit hohen Preissteigerungen und Belastungen für die Bürgerinnen… KONZERTIERTE AKTION GEMEINSAM DURCH DIE KRISE weiterlesen

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:19
Online:1