Sozialdemokraten begrüßen Förderbescheid des Landes für Kreisentwicklungskonzept

Pressemitteilung

Heute hat Innen-Staatssekretärin Nicole Steingaß der Kreisverwaltung Bad Kreuznach einen Bescheid über die finanzielle Unterstützung eines Kreisentwicklungskonzeptes überreicht. Dazu erklären der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Carsten Pörksen, und der SPD-Kreisvorsitzende, Dr. Denis Alt sowie sein Stellvertreter Michael Simon:

Im SPD-Wahlprogramm für die Kreistagswahl 2019 hatten wir uns schon für ein umfassendes Kreisentwicklungskonzept für unsere Region ausgesprochen. Ziel soll es dabei sein, langfristig gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilen des Landkreises herbeizuführen. Es geht darum, eine politische Vorstellung davon zu entwickeln, wo es mit dem Landkreis in den nächsten 10 bis 20 Jahren hingehen soll.

Ein Kreisentwicklungskonzept soll Orientierung für politische Entscheidungen geben. In mehreren Kreisen ist bereits ein derartiges Kreisentwicklungskonzept erarbeitet worden, so auch in den Kreisen Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn. Deren Konzepte sind eine wichtige Grundlage der politischen Gremien und der Kreisverwaltungen bei der Weiterentwicklung ihrer Kreise.

Gerade in der hoffentlich bald einsetzenden Nach-Corona-Zeit und der dann wieder beginnenden politischen Arbeit in den Kreisgremien ist es extrem wichtig, sich mit der zukünftigen Entwicklung unseres Kreises auseinanderzusetzen, statt sich nur mit Einzelthemen zu beschäftigen. Genau deshalb hat die SPD im Kreis Bad Kreuznach einen derartigen Vorschlag erarbeitet. Die SPD Fraktion schlägt dazu vor, sachkundige Mitarbeiter aus den beiden Kreisen einzuladen, um sich über das Vorgehen bei der Aufstellung eines Kreisentwicklungskonzeptes und der Einbeziehung externer Unterstützer informieren zu lassen.

Wir begrüßen es daher außerordentlich, dass das rheinland-pfälzische Innenministerium die Erstellung eines solchen Kreisentwicklungskonzeptes mit rund 44.000 Euro (bei geschätzten Kosten von rund 63.000 Euro) unterstützt. Die Förderung dient vor allem der Umsetzung eines Begleitprozesses, um lokale Akteure einzubeziehen, Schlüsselprojekte zu identifizieren und dem Aufbau von Netzwerken. Ziel ist eine strategische Kreisentwicklung – das klingt kompliziert, bedeutet aber konkret: Wie kann der Kreis sich im Wettbewerb der Regionen bestmöglich aufstellen? Welche Stärken können gezielt genutzt, welche Schwächen sollen überwunden werden? Zukunftsfähige Politik setzt voraus, dass die richtigen Schwerpunkte gesetzt werden. Ein Kreisentwicklungskonzept kann die dafür notwendige Grundlage liefern.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach

 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962440
Heute:12
Online:2