Politischer Aschermittwoch in Kirn-Sulzbach

Stadtverband


Glückwünsche für Hubertus Brandenburg für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft

Zum politischen Aschermittwoch und dem legendären Heringsessen luden die Kirn-Sulzbacher Genossen ein. In diesem Jahr waren alle Plätze im Gasthaus Collet besetzt. Vor der Landtagswahl war das Interesse der Kirn-Sulzbacher Genossinnen und Genossen groß, Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Michael Kloos begrüßte als Vorsitzender der Sektion die Gäste: Stadtbürgermeister Martin Kilian, Hans-Dirk Nies, Markus Stein und Jörg Schallmo. Ein Grußwort galt dem Mitbegründer der Sulzbacher SPD, Karl-Heinz Wesemann. Für ein besonderes Jubiläum wurde an diesem Abend Hubertus Brandenburg geehrt, Hans-Dirk Nies überreichte Hubertus für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft Urkunde und Ehrennadel.

Markus Stein überbrachte herzliche Grüße von Denis Alt, der andere Termine wahrnehmen musste. Markus ging ausführlich auf die Meilensteine des Landtagswahlkampfes ein und hob die Erfolge der Landesregierung hervor. Bürgermeister Kilian gab ein Statement zu den aktuellen Entwicklungen in der Stadt. Besonders stolz ist er auf die Entwicklung der Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei". In Kirn-Sulzbach beteiligt sich der "Sulzbacher Treff" an diesem Projekt. Die Umsetzung in Kirn-Sulzbach klappt hervorragend.

Michael Kloos warb um Unterstützung im Wahlkampf und leitete dann zum gemütlichen Teil des Abends über.

 
 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

18.11.2020 10:47 Änderung des Infektionsschutzgesetzes
Der Schutz von Gesundheit und Leben ist ein Grundrecht! Der Schutz der Verfassung ist die wichtigste Aufgabe im demokratischen Rechtsstaat. Und genau aus diesem Grund wird mit dem 3. Bevölkerungsschutzgesetz auch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) geändert. Denn es geht hier um den besten Ausgleich unterschiedlicher Rechte im Grundgesetz. WAS IST DAS ÜBERGEORDNETE ZIEL? Artikel 2, Absatz

17.11.2020 08:46 S.Dittmar/J.Fechner zum Infektionsschutzgesetz
Mehr Bundeseinheitlichkeit und Rechtsklarheit beim Infektionsschutz Die Koalitionsfraktionen haben sich über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Sabine Dittmar und Johannes Fechner nehmen dazu Stellung. „Die Koalition hat sich auf unsere Initiative für mehr Rechtssicherheit der Corona-Schutzmaßnahmen verständigt.  Mit einer präzisen Definition der epidemischen Lage konkretisieren wir die Voraussetzungen für die Schutzmaßnahmen. Die möglichen Schutzmaßnahmen sind zudem künftig im

17.11.2020 08:45 Johannes Fechner zu fairen Verbraucherverträgen
Mit dem Gesetz für faire Verbraucherverträge will Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht u.a. für mehr Wettbewerb sorgen. Die Union sollte endlich ein faires Vertragsrecht für die Menschen ermöglichen. „Für Verbraucherinnen und Verbrauchern gibt es nach wie vor viel zu häufig Kostenfallen: untergeschobene Verträge, überlange Vertragslaufzeiten und lange automatische Verlängerungen ziehen Verbraucherinnen und Verbrauchern Geld aus der Tasche

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962438
Heute:17
Online:1