Das sind die neuen Stadtratsmitglieder!

Jörg Schallmo

 

Walter Bredehöft

57 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Söhne

Ich bin Mitglied oder ehrenamtlich engagiert bei:Förderverein freiwillige Feuerwehr Kirn, Förderverein Gymnasium Kirn, TTC Grün- Weiß, Tischtennisverein, AWO Rheinland,
Aktiv im Vorstand des SPD Stadtverbandes

Mir ist wichtig:
Perspektiven für Kirn auch nach einer Fusion mit der VG
Attraktive Wohn- und Freizeitangebote für Familien
Finanzentwicklung der Stadt
Gestaltung des demografischen Wandels im Kirner Land

 

Paul Hornemann

 

Uwe Bauer

 

Fritz Bischof

Fritz Bischof

70 Jahre, Hauptschullehrer i. R., verheiratet, 2 Töchter, 3 Enkel

Mitglied in folgenden Organisationen und Vereinen:
SPD Stadtverband Kirn (Vorstandsmitglied); AWO Stadtverband  Kirn (Vorstandsmitglied); Volkshochschule Kirn (Vorsitzender); Musikschule KSM; Förderverein Jugendtreff Kirn; Förderverein Realschule Plus (Auf Kyrau); TuS Kirn; Kirn aktiv; Tierschutzverein Kirn; Gewerkschaft Erziehung u. Wissenschaft; amnesty international
Seit 1974 ununterbrochen Mitglied des Stadtrates der Stadt Kirn; besonderes Interesse an Kultur,Weiterbildung, Kunst, Jugend, Sport, Partnerschaften und Tourismus.
 

Jürgen Simon

64 Jahre, Witwer, eine Tochter, zwei Enkel

Rentner, war vorher Verkaufsleiter bei Tchibo

Bin Mitglied bei der Tus Kirn

War bis Ende 2013 fünf Jahre lang Schiedsmann der Stadt Kirn

Worum ich mich besonders kümmere wenn ich gewählt werde:

Ich werde immer ein offenes Ohr für die Belange, Anregungen und Beschwerden der Bürger haben und setze mich für Tourismus und Wirtschaft ein

Ich möchte eine familienfreundliche Stadt

 

Doris Hub

56 Jahre, verheiratet (geb. Köhler), eine Tochter

selbstständige Kauffrau

Mitglied bei TUS Kirn, Kolpingfamilie Kirn, KFK Fastnacht, Kirn aktiv, Fördervein der ev. Kirchen Kirn

Ich arbeite aktiv im Vorstand von Kirn aktiv, im Vorstand der Kolpingfamilie Kirn und im Vorstand Förderverein ev. Kirchen

Wenn ich gewählt werde….ich habe keine Schwerpunkte in meiner Stadtratsarbeit gesetzt. Mich interessiert alles, was mit unserer schönen Heimatstadt verbunden ist.

Sollte ich gewählt werden, werde ich mich engagiert überall dort einbringen, wo ich gebraucht werde.

 

Karl-Heinz Buss

72 Jahre, geschieden, 2 Kinder

Ich bin Mitglied und engagiere mich hier: Förderverein Kirner EV. Kirche; Förderverein Kirner Krankenhaus; Förderverein freiw. Feuerwehr Kirn; Förderverein Jugendtreff Kirn; Stadtrat Kirn; Presbyter Ev. Kirchengemeinde Kirn; Vorsitzender Meisterprüfungsausschuss Kfz Techniker HWK Bereich Koblenz

Seit 8 Jahren bin ich im Stadtrat, mir macht die Arbeit dort Spaß und es ist mein Anliegen mich für die Gemeinschaft einzusetzen. Ich bin für eine offene und zukunftsorientierte Politik und möchte nach den besten Lösungen für unsere Stadt suchen und an den Entscheidungen teilhaben.

 

Brigitte Kettern

67 Jahre, kfm. Angestellte, 2 Kinder, 4 Enkelkinder und 2 Urenkelkinder

Ich leite als Vorsitzende die SPD AG 60 plus und bin Schriftführerin

im Verschönerungs-und Heimatverein in Kirn-Sulzbach.

Außerdem bin ich Mitglied in folgenden Vereinen:

VfR 07 Kirn, Rappelköpp eV Kirn, Freiw. Feuerwehr Kirn,

TC Blau Weiß Kirn, Förderverein Kirner Krankenhaus,

FV Lützelsoon und Obst-und Gartenbauverein Kirn-Sulzbach.

Ich möchte mich gerne dafür einsetzen, dass  Behinderte mit Rollstuhl 

in unserer Stadt gut leben können und dass die Innenstadt so

attraktiv bleibt wie sie ist.  

 

 

Michael Kloos

55 Jahre, Krankenhausverwaltungsdirektor im Landeskrankenhaus (AöR),  verheiratet, 1 Kind

  • Vorsitzender des Trägervereins der Sozialstation nahe gGmbH in der Stadt Kirn und der Verbandgemeinde Kirn- Land
  • stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Sozialstation nahe gGmbH im Landkreis Bad Kreuznach
  • Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Kirn- Sulzbach
  • Abgeordneter der Kreissynode des Kirchenkreises Obere Nahe
  • Hegeringleiter des Hegering Kirn im Landesjagdverband Rheinland- Pfalz
  • Mitglied im Ortsbeirat Kirn- Sulzbach seit 1989
  • Mitglied im Stadtrat und in verschiedenen Ausschüssen der Stadt Kirn seit 1992
  • Vorsitzender der SPD- Sektion Kirn- Sulzbach
Mitglied im Männergesangverein Frohsinn, Evang. Kirchenchor, Verschönerungs- und Heimatverein, Obst- und Gartenbauverein, etc.

Ich will mich kümmern um Gesundheitsthemen in der Stadt Kirn; den demographischen Wandel; den liebens- und lebenswerten Stadtteil Kirn- Sulzbach

 
MEIN MOTTO: Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.(Willy Brandt)
 

Judith Dröscher

 

Ellen Kriegel

 

Klaus Trebes

64 Jahre, Leiter der Kirner Stadtwerke a.D.

aktives Mitglied TV Hochstetten

Mitglied im Handwerksgesellenverein Kirn

aktives Mitglied im TUS Kirn

Mitglied im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Kirn

ehrenamtliches Vorstandsmitglied Gemeinnützige Baugenossenschaft eG Kirn

Aufgrund meiner 30jährigen Tätigkeit als Stadtwerkechef in Kirn möchte ich mein Fachwissen v.a. in energiepolitischen Themen und Fragen zum Wohle der Stadt und der Bürger einbringen.

   

 

 
 

Kirner Wetter

 

WebsoziInfo-News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:962438
Heute:6
Online:2